"Pophymnen"
10'' Vinyl (2001)
Eastcore Records
 
1 / 
 
 
2 / 
 
 
3 / 
 
 
4 / 
 
 
5 / 
 
 
 
Meine Grenzen
 
Meine Grenzen sind verschieden ich hab viel gelesen und im Liegen
mir die Welt versprochen und gelogen, hab’ mich selbst um meine Zeit betrogen
und du fragst, was ich wohl hab
Mir geht’s gut mit offenen Augen, ich kann alles sehen und alles glauben

ich kann alles haben, wenn ich will, ich habe gute Lieder hab’ ich viel
und du fragst, was ich wohl hab
Wenn du dich erinnerst wo du herkommst und wo du stehst,
wenn alles untergeht

Ich hab’ keine Angst mehr vor der Zukunft, wenn ich sie nicht seh’,
ja nicht mal versteh’

Meine Worte werden nicht klüger, auch geschrieben liegt kaum Wahrheit drüber
und in leeren Sätzen such’ ich mich, doch zu finden gibt es wieder nichts
und du fragst, was ich wohl hab

Ich hab’ Zeit und gute Freunde, ich bereue keinen Tag bis heute
ich hab’ viel gesehen und Ideen, es gibt keinen Grund für falsche Tränen
und du fragst, was ich wohl hab

Refrain

Meine Grenzen sind verschieden ich hab viel gelesen und im Liegen
mir die Welt versprochen und gelogen, hab’ mich selbst um meine Zeit betrogen
und du fragst, was ich wohl hab

...........................................................................................................

Strophe: G/Gmaj7 e-moll/e-moll sus4 G/Gmaj7 danach C c-moll
Refrain: G G/F# e-moll h-moll D
Bridge: G G/F# e-moll C D G

...........................................................................................................

Text/Musik: Thomas Dörschel
 
Audioplayer